[BILD] Mission Kontakt News Startseite [BILD] Andere Biomasse und Fasern Kohlenhydrate Proteine Pflanzliche Öle Besondere Pflanzen Downloads Interesting Links Biomasse und Fasern Kohlenhydrate Proteine Pflanzliche Öle Besondere Pflanzen Downloads Interesting Links [BILD] [BILD] [BILD] [BILD] [BILD] [BILD] [BILD] [BILD] [BILD] [BILD] Final Report ---> Final Report, 2004 Das Agro-Industrielle Ostsee-Netzwerk Hauptziele und erwartete Ergebnisse Das Hauptziel von BASAN ist es, die bestmöglichen Werkzeuge und Instrumente zu entwickeln, um agro-industrielle Innovationen für die Entwicklung des ländlichen Raumes in der Ostseeregion messbar zu nutzen und zu gestalten. Die operativen Ziele von BASAN sind Wege und Mittel zu identifizieren und zu entwickeln, um die besten Forschungs- und Industrieergebnisse in die praktische Umsetzung in kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Ostseeregion zu überführen. Erfolgsfaktoren in den individuellen Ostseeregionen zu identifizieren, ihre Wichtigkeit abzuschätzen und sie für andere Regionen für erfolgreiche Innovationsprozesse anzupassen. nicht-technische Barrieren zu identifizieren und abzubauen. Aktivitäten Der Schwerpunkt von BASAN richtet sich auf die Identifizierung von Werkzeugen und Möglichkeiten der Integration neuen Wissens für die Gründung kleiner und mittlerer Unternehmen, die auf lokal erzeugten landwirtschaftlichen Produkten basieren. Diese Hilfsmittel und Fähigkeiten beinhalten wissenschaftliche Qualität, innovative Ideen und die Einschätzung kommerzieller Möglichkeiten verschiedener Ideen oder neuer Technologie, Marktanalysen und das Herausfinden der Möglichkeiten, wie man institutionelle und technische Einschränkungen einer Region beheben kann. Das Netzwerk basiert auf dem Informationsaustausch zwischen den involvierten Institutionen und regionalen Kommunen und Unternehmen, um eine "kritische Masse" bezüglich aller relevanten Elemente im innovativen Kreis zu bilden. Neben dem allgemeinen Austausch von Informationen und Präsentationen der "besten Anwendung", wird das Netzwerk auch Ansichten von Streitfragen, wie z.B. geistiges Eigentum -Barriere oder Ansporn- in Umlauf bringen, und wie man das Land für Investoren attraktiv machen kann. Um die Arbeit so realistisch und faktenorientiert wie möglich zu gestalten, wurden zwei virtuelle Produktionseinheiten konstruiert. Diese Einheiten spielen in diesem Projekt eine Schlüsselrolle. Sie werden in Fallstudien zu jeder der involvierten Regionen zur Identifizierung lokaler Barrieren, Einschränkungen und Möglichkeiten genutzt. Die Fallstudien werden zur Entwicklung eines Modells genutzt, welches das Know-How und die Technologie diverser Forschungsprojekte der EU in die Region bringen soll. Eine Informations- und "Pfadfinder"-Funktion - Innovation und technisches Observatorium - wird entwickelt, damit regionale Kommunen and lokale Unternehmen mit Informationen über neue Geschäftsmöglichkeiten, die besonders Ihre regionalen Besonderheiten betreffen, versorgt werden. Diese Funktion wird auf Forschungsentwicklungen der involvierten Forschungsinstitutionen, neue Ergebnisse der EU Forschungsprogramme und das Wissen der Netzwerk-Teilnehmer zurückgreifen. Das Projekt ist in vier voneinander abhängige Arbeitspakete strukturiert. Die Arbeitspakete wurden integriert, um das Hauptziel des Projektes zu erreichen und um neue Wege der Umsetzung der europäischen Agro-industriellen Spitzentechnologieforschung in die praktische Anwendung in der Ostsee-Region zu finden. top Intranet

CLICK TO CONTINUE!